Vitali Chkebelski - Wahre Geschichte vom Netz - 1                
Zuerst gab es Gott. Er war ziemlich einsam, also er schuf Dennis.

Dennis war mit Gott unbeeindruckt.

Nun... Gott schuf Brian.

Aber Brian langweilte mit Gott.

Also, Brian und Dennis begann zu spielen, und sie schufen C. Gott sah C, und sah, dass es gut war. Also er entschied sich, Brian und Dennis weiter spielen zu lassen.

Dann schufen Brian und Dennis Unix. Gott sah Unix, und er war eifersüchtig. Also er schuf Bill, um Brian und Dennis zu quälen und ihr Kreation zu verwirren (da Gott konnte Unix nicht zerstören, denn er bewunderte im geheimen seine Perfektion).

Also Bill schuf Microsoft. Und Microsoft schuf Windows. Und Gott sah, dass es schlecht war, aber es hatte Marktanteil, also er war fröhlich. Dann wurde Bill frech, und sein Ego wurde grösser als von Gott. Also, um gegen Bill zu sticheln, ließ Gott sich einen wunderbaren Plan einfallen.

Zuerst schuf Gott Tim. Und Tim schuf World Wide Web (anhand Unix, selbstverständlich). Das war gut, aber nicht SO gut. Also, Gott schuf Marc. Marc schuf Mosaic (anhand Unix, selbstverständlich). Mosaic sorgte für wannsinnige Begeisterung, die vielen Leuten, die das lesen, ihre Jobs kostete.

Aber das ist eine andere Geschichte. Mosaic war gut, und Gott sah, dass es gut war, also er erlaubte Marc, mit Netscape zu beginnen. Später zurück zum Thema.

Aber um diese Zeit begannen Brian und Dennis, etwas besseres als Unix zu machen, namens Plan 9 (weil dem Gott gelang, Brian und Dennis' vorhergehende sieben Pläne zu vereiteln [es gab keinem Plan 8, weil Brian und Dennis Gott verhaspelten und gerade zu 9 sprangen, was sogar für Gott viel zu glänzender Zug war, um damit klar zu kommen.])

Schließlich fand Gott raus wie er Larry schafft.

Niemand weiß wie, oder warum er Larry schuf, außer vielleicht um die Produktivität bei den Jet Propulsion Labs bei NASA zu reduzieren.

[ Laut Gerüchte schuf Gott Larry, weil er im geheimen mochte, was Dennis und Brian mit C getan hatten, aber dachte, C und Unix wäre ungenügend -- dies ist wahrscheinlich nicht wahr, weil Gott glaubte, daß er Brian und Dennis' Pläne zerstört hatte, durch Zerstörung von Pläne 1-7, und durch Schaffung von Microsoft, um ihren teuren Unix zu erschlagen.]

Jedenfalls, schuf Larry Perl (anhand Unix und C, selbstverständlich), und Gott sah, dass es gut war, also er machte Randal. Larry und Randal schrieben Bücher über Perl. Und jeder sah, dass es gut war, außer Snobs, die viel zu tief in C, Windows und Intel waren.

Eines Tages diskutierten Gott und die Engel all das, und da kommt ein Intels Anwalt. Gott fragte ihn, "Wo warst du?" und der Anwalt sagte, "Eine Reise durch das Netz gemacht". Gott wollte dem Intels Anwalt Hochnäsigkeit ..., also er sagte, "Du mußt meinen treuen Diener, Randal, gesehen haben. Was denkst du? Bücher, Kurse, kostenloser Rat in Newsgroups, der Kerl hält nie." Aber der Anwalt Intel sagte zu Gott, "Wennschon, mit all diesem Geld für Bücher, Beratungen, Kurse und so weiter, kein Wunder, dass er so ein Boyscout ist. Nimm es weg, und er wird aufgeben, fängt an dich zu fluchen und hört auf, schlechte Witze zu machen."

Das war für Gott zu viel. "Keineswegs!," sagte er. "geht, nimmt alles, was Randal hat, aber lasst ihn weiter unterrichten so lange er seine schöne Witze macht. Ich liebe seine Witze." (die Randals Witze sind ein großer Hit bei Gott und Engel. Auf der Erde halten die Leute sie für schlecht. In Himmel sagen sie du solltest da sein.) Also der Intels Anwalt lies den Oregon D.A. jeden Penny wegnehmen, dass Randal macht, der für die Unterricht-Kurse nicht notwendig ist. Und das ist, warum Randal schlechte Witze macht, als ob sein Leben davon abhängig ist.

Der Intels Anwalt sagte dem D.A. und jedem anderen, daß der Grund dafür Randal bestraft war, weil er gegen Gott sündigte - durch Einbrechen in Intel. Und viele wiederholen die von Intels Anwalt erzählte Geschichte bis heite.

Jedenfalls, zurück zu Randal. Nun, Randal und Larry schrieben Bücher, aber sie mußten nett sein, wegen der Leute, für die sie arbeiteten. Und dann kam Tom. Aber zurück zu Tom später.

Forwärts

Letzte Aktualisierung 06.02.2012         Kontakt